Qualität vom Marktführer

GETRENNT
SAMMLUNGS
QUOTE

Wir sind eine der wenigen Stellen, die die Prüfung für die Getrenntsammlungsquote in unserer Zentrale in Gäufelden-Nebringen durchführen.
Aktuell verfügen wir über ein Back-Office von 47 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Abfallgemische, die in Unternehmen entstehen, müssen seit dem 01.08.2017 in eine Vorbehandlungsanlage gegeben werden und dem Wirtschaftskreislauf wieder zugeführt werden. Unternehmen, die ihre Abfälle umfangreich getrennt halten, können sich mit der Getrenntsammlungsquote einen finanziellen Vorteil verschaffen. Sie ist ein Privileg der Gewerbeabfallverodnung.

Warum sollten Sie die Getrenntsammlungsquote 2020 machen?

Mit der Getrenntsammlungsquote sparen Sie Geld.

Die Preise für die Entsorgung in einer Vorbehandlungsanlage sind stark angestiegen und haben in einigen Regionen Deutschlands bereits € 300,- pro Tonne erreicht. Wer 90% oder mehr der angefallenen Abfälle getrennt sammelt und entsorgt, kann sich bei einem zugelassenen Sachverständigen eine Bestätigung ausstellen lassen. Diese Bestätigung erlaubt es dem Unternehmen seine vorhandenen gemischten Abfälle direkt in eine Verbrennungsanlage zu bringen. Die Verbrennungsanlage hat aktuell, je nach Region in Deutschland und Verhandlungsgeschick des Unternehmens, meist einen Preis von unter € 200,- pro Tonne.

Wir verfügen über mehrere zugelassene Sachverständige (§ 4 Absatz 6 Nr. 3) zur Prüfung der Anforderungen nach § 4 Absatz 3 der Gewerbeabfallverordnung. Einen geprüften Nachweis (§ 4 Absatz 5) stellen wir Ihnen durch einen zugelassenen Sachverständigen zeitnah für die Getrenntsammlungsquote (90 %) aus.

Die PÜG mbH hat ein breites Spektrum an Kunden zur Bestätigung der Getrenntsammlungsquote. Vom Automobilhersteller, Zulieferbetriebe für die Automobilindustrie, Papierfabriken, Getränkehersteller, produzierende Unternehmen bis hin zu Handelsunternehmen.

Für welchen Bereich kann die Getrenntsammlungsquote ausgestellt werden?

Die Getrenntsammlungsquote muss für jeden Standort eines Unternehmens getrennt erstellt werden. Für jeden Standort müssen die Unterlagen zur Entsorgung nachgewiesen werden. Es ist nicht zulässig, dass ein Unternehmen seine regionalen Standorte zusammenfasst (Discounter) und eine gemeinsame Getrenntsammlungsquote möchte.

Prüfen Sie, ob Sie die Getrenntsammlungsquote erreichen

Eine Prüfung vor Ort durch den zugelassenen Sachverständigen sieht die Gewerbeabfallverordnung nicht vor. Ob die Getrenntsammlungsquote für Sie in Frage kommt, können Sie über unseren Online-Rechner prüfen.

Welche Unterlagen benötigen Sie für die Getrenntsammlungsquote?

Bei der Ermittlung der Getrenntsammlungsquote müssen alle gewerblichen Siedlungsabfälle in Form von Wiegescheinen oder Jahresbestätigungen der Entsorgungsunternehmen nachgewiesen werden. Alle gefährlich oder oder nicht gefährlichen Abfälle dürfen berücksichtigt werden, sofern sie getrennt gesammelt und getrennt entsorgt werden und einer Wiederverwendung oder Verwertung zugeführt werden.

Haben Sie die Unterlagen zur Hand? Dann testen Sie über unseren Online-Rechner, ob Sie die Quote von 90% erreichen.

Was kostet der Nachweis für die Getrenntsammlungsquote?

€ 180,-

Nachweis für klein- und mittelständische Unternehmen (bis ca. 1000 Mitarbeiter)

€ 300,-

Nachweis für klein- und mittelständische Unternehmen (über 1000 Mitarbeiter)

€ 180,-

Nachweis im Auftrag von Entsorger/Dienstleister für Erzeuger

Wir sind für Sie da

  • +49 7032 7808 0

  • info[at]pueg.de