DIN EN ISO 50001

Energiemanagementsystem

Die DIN EN ISO 50001 umfasst alle Anforderungen an ein Unternehmen, um ein Energiemanagementsystem einzuführen, zu betreiben und durchgehend zu verbessern. Es ist ein nachhaltiges System, um die Energieeffizienz in Organisationen zu verbessern.

Wer ist betroffen?

Jedes Unternehmen kann unabhängig von Größe und Branche ein Energiemanagement einführen. Entweder als eigenständiges Managementsystem oder in ein bereits bestehendes Managementsystem integriert. Dies bietet sich insbesondere mit einem bereits bestehenden Umweltmanagementsystem an, da sich die ISO 50001 an der ISO 14001 orientiert. Aber auch die Integration mit einem QM-System bietet viele Synergieeffekte. 

Ab wann müssen sich Unternehmen im Rahmen einer EEG-Begrenzung zertifizieren lassen?

  • Stromverbrauch ab 5 GWh im letzten abgeschlossenen Geschäftsjahr: Unternehmen müssen eine Zertifizierung eines Energiemanagementsystems nach ISO 50001 nachweisen.
  • Stromverbrauch ab 1 bis 5 GWh im letzten abgeschlossenen Geschäftsjahr: Unternehmen müssen eine Testierung ihres Energieeffizienzsystems nach der Spitzenausgleich-Effizienzsystemverordnung (SpaEfV) im Regelverfahren nachweisen oder ein Energieaudit nach EDL-G 16247 vorweisen. Alle Nicht-KMU (keine kleine und mittlere Unternehmen) sind verpflichtet ein Energieaudit durchzuführen und alle vier Jahre ein weiteres.

KMU Definition

Was sind die Vorteile der DIN EN ISO 50001?

Die Einführung eines Energiemanagementsystems hat unter anderem folgende Vorteile:

Ein Energiemanagementsystem nach DIN EN ISO 50001 folgt dem prozessorientierten Ansatz. Dies bedeutet, dass in der Organisation ein System von Prozessen angewendet wird, um das gewünschte Ergebnis zu erzeugen, gepaart mit dem Erkennen und den Wechselwirkungen dieser Prozesse sowie deren Management.

Eine Zertifizierung nach DIN EN ISO 50001 durch eine akkreditierte Zertifizierungsstelle erhöht die Akzeptanz von Produkten und Dienstleistungen. Dadurch können Sie Ihre Vertragspartner und die Öffentlichkeit von Ihrem funktionierenden Energiemanagement objektiv überzeugen. Zudem leistet eine regelmäßige Überwachung von unabhängiger Seite einen wesentlichen Beitrag für die dauerhafte Aufrechterhaltung der Wirksamkeit eines Energiemanagementsystems.

Ablauf der Zertifizierung nach der DIN EN ISO 50001

Die Zertifizierung nach DIN EN ISO 50001 folgt einem 3-jährigen Rhythmus:

Erstzertifizierung > 1. Überwachung > 2. Überwachung > 3. Re-Zertifizierung

Ablauf DIN EN ISO 50001

ANGEBOT ANFRAGEN

[powr-contact-form label="Angebot anfragen"]